Die Hauptaufgabe von HR ist es, passende Kandidat*innen für ihre Vakanzen zu gewinnen. Um zu prüfen, wie gut eine Person für die jeweilige Stelle geeignet ist, greifen Unternehmen immer häufiger auf Tools zurück, die den Person-Job-Fit vor oder während des Bewerbungsprozess bestimmen beziehungsweise einschätzen können. Und genau darüber berichten bei uns Joachim Diercks: Wie man mit Testverfahren den Person-Job-Fit testen kann.

Neue Herausforderungen im Recruiting während der Pandemie, Coaching in Veränderungsprozessen und zielgruppengenaues Recruiting: Zuletzt durften wir Cornelia Paul, Personalreferentin bei Porsche Leipzig GmbH, im Rahmen von HRUnited zu ihren Erfahrungen im HR-Bereich befragen.

Die besten Talente einstellen und gleichzeitig positive Bewertungen selbst von abgelehnten Kandidat*innen sammeln – das erreicht nur, wer seinen Bewerber*innen eine positive Candidate Journey liefern kann. Wir geben Tipps, wie HR die Kandidat*innen von der Anziehung bis zur Zu- oder Absage und darüber hinaus begeistern kann.

People and Culture statt HR

„People and Culture“ ersetzt mittlerweile vielerorts den altbekannten „Human Resources“-Begriff. Die Message: Mitarbeiter*innen und Unternehmenskultur werden gefördert, der Mensch ist keine Ressource mit ökonomischem Wert. Ein leeres Versprechen oder Auftakt für eine neue Ausrichtung von Personalabteilungen?

Ein absolut kontroverses HR-Thema ist das Anschreiben. Die anhaltende Debatte darum, ob und wie sinnvoll es ist, existiert gefühlt schon seit der Dinosaurierzeit. Wieso die DIN-A4-Seite so polarisiert und warum die Band „Fettes Brot“ vielleicht die Antwort auf alles hat, klären wir im aktuellen Beitrag auf.

Es ist Zeit für eine Empathie Revolution im Tech-Recruitment. Weg von den alten Klischees. Hin zu neuen Geschichten darüber, was es heißt, eine Entwickler*in zu sein. Wir brauchen ein neues Verständnis. Ein Verständnis, das der Realität entspricht. Ein Update über das Berufsbild der Entwickler*innen.

Während die Arbeitslosigkeit sinkt, steigt die Time-to-Hire weiter an. HR versucht währenddessen, den neuen Herausforderungen mit alten Methoden zu begegnen. Warum klassische Stellenanzeigen nicht mehr ausreichen und HR sich von der „Masse statt Klasse“-Mentalität verabschieden muss.

Dieses Jahr ist für die meisten gänzlich anders verlaufen als es ursprünglich geplant war. Durch die Krise musste HR alternative Wege gehen. Dabei sind viele innovative Ideen entstanden, die das Recruiting und Employer Branding in Zukunft maßgeblich gestalten werden. Wir zeigen was geht, bleibt und was kommt.

Ein Hochglanz-Image zum Beeindrucken von Toptalenten reicht nicht mehr aus. Denn Kandidat*innen möchten einen Blick in die Praxis erhaschen, bevor sie sich bewerben. Das heißt die Bedeutung von Aufgabe und Image eines Arbeitgebers ändert sich. Darauf muss HR im Recruiting entsprechend reagieren – und das bestenfalls durch realistic job previews.

Ist der War for Talents durch Corona besiegt wurden? Wie verändert die aktuelle Corona-Krise den Arbeitsmarkt? Und tut sie es überhaupt so, wie viele es derzeit behaupten? Das sind relevante Fragen, die HR seit Wochen beschäftigen. Was Arbeitgeber jetzt zum Thema Personalgewinnung wissen müssen – hier gibt es Antworten!